Was sind Mizellen? // Lina erklärt

 

Mizellen sind in aller Munde.

Doch was sind Mizellen eigentlich? Ein bisschen komplizierter ausgedrückt, bilden sich bläschen aus sogenannten amphiphilen Teilchen, die in der Mitte ein bisschen Dreck oder Fett in sich tragen. Doch wieso machen die das und was sind diese amphiphilen Teilchen?

Diese Teilchen könnt ihr euch ein bisschen wie CatDog vorstellen.

Catdog

Es ist ein Teilchen, doch beide Seiten sind komplett unterschiedlich.

 Die roten Köpfen in meiner Zeichnung unten sind wie der Hund. Sie lieben Wasser und wollen sich auch nur von Wasser umgeben. Der grüne Rest ist wie eine Katze. Sie hassen Wasser wie die Pest und bleiben lieber dreckig, als gebadet zu werden.

Mizelle

 Kommen diese Teilchen jetzt in Berührung mit Wasser, bilden sich dann die kleinen Blasen. Im inneren haben sich die grünen Katzen zusammengetan. Diese haben sich vom Wasser abgeschottet und den ganzen Schmutz und das Fett mitgenommen. Von außen sieht man jetzt nur noch die roten Hundeköpfe, die sich freuen, dass sie umgeben sind von sauberem Wasser.

Und wozu braucht man jetzt diese Mizellen? Kann man sich nicht mit normalen Wasser sauber machen?

Nunja, wir können ja mal was ausprobieren. Wenn man ein Glas Wasser nimmt und Öl hinneinschüttet, bleibt das Öl als eine ganze Schicht oben. Es wird sich nicht mit dem Wasser mischen. Denn Öl ist Hydrophob. Es hat wie der grüne Katzenrest einfach Angst vor dem Wasser und will sich nicht mischen. Deshalb braucht man solche Mizellen, die beides mischen, wenn man sich waschen will.

Im Prinzip funktionieren Mizellenwasser genauso wie Seife, denn wenn wir Seife mit Wasser mischen bekommt man auch Wasser mit ganz vielen Mizellen.

Doch was ist das besondere an den Mizellenwassern? Sie wurden erstmalig hergestellt für die Gesichtsreinigung unterwegs. Doch schnell nahmen viele das Produkt in die alltägliche Routine auf. Denn es schminkt nicht nur ab, es reinigt auch das Gesicht und trocknet es dabei nicht aus. Das war der große Durchbruch für Mizellenwasser.

Und für alle, die sich immernoch wundern: Es ist kein Gesichtswasser, sondern eine Reinigung. Und es ist auch nicht notwendig das Gesicht nach der Verwendung nochmal zu waschen. Denn wie wir gelernt haben ist Seife und Waschgel eine sehr stark konzentrierte Form von Mizellen. Deshalb muss man sich Mizellen nicht mit Seife vom Gesicht waschen.

Ich hoffe euch hat dieser Post gefallen!

Bis zum nächsten mal,

eure Lina ❤

Advertisements

3 Gedanken zu “Was sind Mizellen? // Lina erklärt

  1. Pingback: Garnier Mizellen Reinigungswasser All-in-1 [Review] |

  2. Endlich mal jemand, der es in verständlichen Worten erklärt.
    Wikipedia könnte sich mal ein Beispiel nehmen, statt allses mit Fremdwörter zu spicken, nur um zu weiteren Wikipedia-Einträgen weiterzuleiten.
    Danke sehr.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s