Meine persönlichen OSCAR Favoriten

Sonntag ist es wieder soweit, die Oscars werden verliehen. Und diesmal habe ich mir auch einige Filme angesehen. Ok um ehrlich zu sein habe ich 11 von den 18 Filmen gesehen, die mehr als nur eine Nominierung haben… Deshalb wollte ich mal hier offen sagen, wie ich die Gewinnchancen einschätze und dann mal sehen, wie sehr ich daneben gelegen habe. Natürlich werde ich nur die Interessanten Sachen nehmen und nicht sowas wie Tonschnitt. Ich werde euch auch immer einen Clip verlinken, bei jeder Nominierung. Deshalb schreibt mir auch mal eure Meinung in die Kommentare, ich freue mich drauf.

img_20170225_132801.jpg

Bester Hauptdarsteller

Casey Affleck (Manchester by the Sea)

Andrew Garfield (Hacksaw Ridge)

Ryan Gosling (La La Land)

Viggo Mortensen (Captain Fantastic)

Denzel Washington (Fences)

Ich kann mich irgendwie nicht zwischen Casey Affleck und Denzel Washington entscheiden. Beide verkörpern Figuren, die zu Beginn sehr arschig wirken und im laufe der Story immer mehr ihrer bewegenden Vergangenheit Preis geben. Ich glaube jedoch, dass Casey Affleck seine Rolle überzeugender gespielt hat, denn es hat keine Sekunde so gewirkt, als würde er schauspielern. 

Beste Hauptdarstellerin

Isabelle Huppert (Elle)

Ruth Negga (Loving)

Natalie Portman (Jackie)

Emma Stone (La La Land)

Meryl Streep (Florence Foster Jenkins)

Leider habe ich nur La La Land und Florence Foster Jenkins gesehen, weil Jackie und Loving nur zu blöden Zeiten im Programmkino liefen. Ich hoffe jedoch, dass sich das ab nächster Woche ändert, denn ich habe von den Trailern her einen Favoriten: Ruth Negga. Obwohl ich mir eigentlich sicher war, dass Meryl Streep das Rennen macht, war ich geflasht, als ich den Trailer von Loving gesehen habe. Jedes mal wenn der Trailer im Kino lief, war ich berührt von diesem Drama. Und Ruth spielt ihre Rolle echt gut. Sie hätte es definitiv verdient!

Bester Nebendarsteller

Mahershala Ali (Moonlight)

Jeff Bridges (Hell or High Water)

Lucas Hedges (Manchester by the Sea)

Dev Patel (Lion)

Michael Shannon (Nocturnal Animals)

Ich glaube darüber muss man nicht lange nachdenken, ich bin mir ziemlich sicher, dass Dev Patel den Oscar bekommt. Der Film Lion hat mich ja schon ziemlich überzeugt, da der kleine Junge, der den Sheero in Jungen Jahren spielt so zauberhaft ist und wahnsinniges Talent hat. Er hat ohne viele Worte den Kinosaal in seinen Bann gezogen. Sein älteres Ich, gespielt von Dev war genauso emotionsvoll und hat perfekt in diese Rolle gepasst.

Beste Nebendarstellerin

Viola Davis (Fences)

Naomie Harris (Moonlight)

Nicole Kidman (Lion)

Octavia Spencer (Hidden Figures)

Michelle Williams (Manchester by the Sea)

Auch hier musste ich nicht lange nachdenken. Die Rolle der Rose hat mich tief berührt und einfach nur überzeugt. Sie spielt eine Frau, die ihren Mann unterstützt und liebt, aber sich nicht unterordnen lässt. Sie weiß wann sie lieber nichts sagt und wann sie laut werden muss. Und sie steht immer auf der Seite des rechts, auch wenn sie sich mal nicht auf die Seite ihres Mannes stellt. Sie ist unglaublich selbstreflektiert und übernimmt die Aufgabe des reflektierens auch mal für die anderen Familienmitglieder. Und Viola Davis hat diese Rolle perfekt gespielt.

Bestes Szenenbild

Arrival

Hail, Caesar!

La La Land

Passengers

Phantastische Tierwesen

Ich persönlich fand das Szenenbild von La La Land und Phantastische Tierwesen wunderschön und würde es beiden Filmen gönnen. Ich glaube jedoch, dass La La Land gewinnt.

Beste Filmmusik

Ich werde die Nominierungen nicht aufzählen, weil es eigentlich keine Frage sein sollte, welcher Film hier wohl gewinnt. Wenn La La Land nicht gewinnt, wäre ich sehr überrascht.

Beste Filmmusik

Audition (La La Land)

Can’t stop the Feeling! (Trolls)

City of Stars (La La Land)

The Empty Chair (Jim)

How Far I’ll Go (Vaina)

So sehr wie ich es feiern würde, wenn Justin Timberlake einen Oscar gewinnen würde, bin ich leider wie viele andere verliebt in den Song City of Stars. Ich muss ihn jeden Tag hören und summe ihn tag täglich. Und da bin ich nicht die einzige. Das Lied ist einfach traumhaft schön. 

Ich habe euch übrigens zu jedem Song den Youtube Link verlinkt, damit ihr euch die Lieder alle mal anhören könnt.

Bestes Make-up und Frisuren

Ein Mann namens Ove

Star Trek Beyond

Suicide Squad

Wo kann man über sowas besser philosophieren als auf einem Beautyblog? Ganz klar, wer hier vorne liegt. Auch wenn der Film nur ganz ok war, aber wer hat dieses Jahr nicht den Look von Harley Quinn nachgemacht? Ganz klarer Oscar für Suicide Squat.

Beste visuelle Effekte

Deepwater Horizon

Doctor Strange

The Jungle Book

Kubo

Rogue One: A Starwars Story

Auch hier ist das Rennen für mich ganz klar, Doctor Strange hatte für mich eindeutig die besten visuelle Effekte. Einfach grandios, wie sich die Häuser verschoben haben und neue Dimensionen geschaffen wurden.

Bester Animationsfilm

Kubo

Mein Leben als Zucchini

Die rote Schildkröte

Vaiana

Zoomania

Leider habe ich keinen der Filme gesehen, aber ich bin überzeugt davon, dass Mein Leben als Zucchini gewinnen wird. Einfach weil mir der Titel so gefällt. Ok, die Story soll auch gut sein, habe ich gehört.

Bester fremdsprachiger Film

Ein Mann namens Ove (Sweden)

The Salesman (Iran)

Tanna (Australien)

Toni Erdmann (Deutschland)

Unter dem Sand (Dänemark)

Ich habe hier nur zwei Filme gesehen und zwar den schwedischen und den deutschen Film und mein Gefühl sagt mir, dass Ein Mann namens Ove höhere Chancen hat, als Toni Erdmann. Wobei ich es Toni Erdmann natürlich gönnen würde.

Bester Film

Arrival

Fences

Hacksaw Ridge

Hell or High Water

Hidden Figures

La La Land

Lion

Manchester by the Sea

Moonlight

Das beste kommt natürlich zum Schluss, die Spannenste Auszeichnung von allen, vor allem weil hier auch die meisten Nominierten sind. Bis auf Hacksaw Ridge, Hell or High Water und Moonlight (der leider erst in zwei Wochen ins Kino kommt) habe ich alle gesehen. Lange war ich mir sicher, dass La La Land gewinnen wird. Aber dann habe ich immer mehr Kritieken gelesen, die ich nicht so ganz nachvollziehen kann. Vielen ist der Film zu weiß oder zu kitschig. Meiner Meinung nach ist ein guter Film nicht abhänging von der Hautfarbe der Darsteller. Und das Argument, dass der Jazz die Musik der Schwarzen ist und es deshalb rassistisch ist, nur einen schwarzen da zu haben, finde ich auch nicht richtig. Denn Jazz ist die Musik, die geprägt ist von der Musikkultur beider Hautfarben und die auch damals schon von beiden gemeinsam gespielt wurde. Und auch das kitschige kann man verstehen, aber durch das Ende war es für mich eher ein Drama

Als ich gestern jedoch endlich den Film LION gesehen habe, hat sich meine Meinung geändert. Dieser Film war einfach nur wunderschön! Der kleine Sheero hat es geschafft alle in den Bann zu ziehen. Die Geschichte ist in keine Sekunde zäh oder langatmig. Ich möchte gar nicht zu viel verraten, weil ich ihn euch einfach nur ans Herz legen muss!

Das wars auch schon. Ich bin schon gespannt, wer die Oscars bekommt. Ich werde sie mir auf jeden Fall live ansehen und fieber dieser Verleihung schon entgegen. Meiner Meinung nach kommen durch die Oscars Filme ins Rampenlicht, die sonst in Filmkunstkinos verschollen wären und nie an die breite Masse gekommen wären. Deshalb mag ich die Verleihung so gerne und bin gespannt was ihr so denkt!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s